Kundenfoto: Vulkan April 2021

Gästebuch und Gästefotos

Wie war's auf Island? Hat es Ihnen gefallen? Dann teilen Sie dies doch bitte hier in unserem Gästebuch mit!
merken

Gästebuch und Gästefotos

Kurzbeschreibung

Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen.
Dieses schöne Zitat von Matthias Claudius gilt heute wie schon vor 250 Jahren. Reisen erweitert den Horizont und schafft Erinnerungen fürs Leben.

Liebe Kunden/innen und Interessenten/innen, liebe Freunde des Nordens,
nun haben wir es geschafft: Unser Gästebuch steht ab sofort zur Verfügung.
Wir sind brennend interessiert, von Ihnen zu hören, wie Ihre Reise geklappt hat, was Ihnen gut gefallen oder Sie während Ihrer Reise ganz besonders beeindruckt hat.
Manchmal sind es die kleinen, aber eindrucksvollen Dinge, die einem besonders schön in Erinnerung bleiben. Auch die Art Ihrer Reise ist von Interesse (Wohnmobilmiete, Fährüberfahrt, Hotels oder Ferienhäuser, Reiturlaub usw.).
Ihre Einschätzung ist auch für neue Interessenten/innen wichtig, denn sie möchten wissen, wie gut sie bei Natur-Pur-Reisen aufgehoben sind, wenn es an die Planung und Buchung einer Reise geht. Zugleich ist nichts so gut, dass es nicht noch verbessert werden könnte. Deshalb ist es sehr wichtig zu hören, wie Sie mit unserem Service zurecht gekommen sind, wie Ihre Reise geklappt hat und überhaupt, wie es Ihnen in Island, auf den Färöer Inseln oder auch in Grönland gefallen hat.

Selbstverständlich sind wir auch offen für Kritik und Anregungen. Denn wir möchten unserer geschätzten Kundschaft stets mit einem bestmöglichen Service zur Verfügung stehen und freuen uns auf Ihre Einträge.

Herzlichst - Ihr Team von Natur-Pur-Reisen

Feedback schreiben

Kurzinfo

Wie war's auf Island? Hat es Ihnen gefallen? Dann teilen Sie dies doch bitte hier in unserem Gästebuch mit!


​Das schreiben unsere Gäste

am Samstag, 21. August 2021, von Katrin
Ein halbes Jahrhundert auf Island feiern
Liebes Team von Natur-Pur-Reisen, lieber Herr Hünerfeld,
seit einer Woche sind wir nun wieder zu Hause, haben Jetlag und Kulturschock halbwegs überstanden ... nur das Fernweh will einfach nicht aufhören.
Wir durften erlebnisreiche Tage, perfekt organisiert, auf einem Fleckchen Erde verbringen, welches mich an viele Ecken auf unserem wunderbaren Planeten erinnerten, die ich schon sehen durfte (Neuseeland, Irland ...), nur selten so komprimiert und gut zu erfahren.
Ein besonderes Dankeschön geht an Sie, Herr Hünerfeld und Ihr Team. Es gab praktisch nichts, was nicht funktionierte oder uns vor Ort Probleme bereitete ... außer vielleicht, dass "mein" bildhübsches Pferd Sieglinde (den isländischen Namen konnten wir uns leider partout nicht merken) einfach nicht ins Handgepäck passen wollte. ;o). Zudem haben Vulkane an Samstagvormittagen Ruhepause. Der Fagradalsfjall ließ sich auch nicht durch "Beleidigungen" aus wenigen hundert Meter Entfernung zum Krater zu mehr als einem kurzes Husten reizen. So blieben uns nur die Bilder eines feuerspeienden Berges im Fernsehen (Webcam) nur wenige Stunden später im Hotel ... Böser Berg! Doch was solls, wir kehrten mit so vielen wundervollen Eindrücken von Lavafeldern, Gletschern, Fjorden, Hot Tubs, der Silfka-Spalte, Wasserfällen und nicht zuletzt von den Begegnungen mit den wundervollen Isländern zurück, da darf ein Vulkan auch schon mal streiken.
Nicht zuletzt waren wir in Gedanken auf der Reise zum Mittelpunkt der Erde, als wir in der Ferne den Snæfellsjökull sahen und ich durfte meinen 50. Geburtstag zusammen mit niedlichen Papageitauchern feiern, die vermutlich extra noch auf uns gewartet haben, bevor sie sich von den Klippen von Latrabjarg für dieses Jahr wieder verabschiedeten.
Die Insel wird mich (hoffentlich) nicht zum letzten Mal gesehen haben. Die Pläne für ausgedehnte Wanderungen im Friðland að Fjallabaki habe ich schon im Kopf. :o)

Wir wünschen Ihnen, Herr Hünerfeld und Ihrem Team noch alles erdenklich Gute und bedanken uns aufs Herzlichste für Ihre Organisation unserer traumhaften Urlaubsreise.
Mario & KAtrin aus Leipzig
am Montag, 19. Juli 2021, von Gut beraten mit Natur-Pur Reisen
Island
Hallo an alle, die schon in Island waren und es noch vorhaben zu bereisen !
Zu Island selber ist hier im Gästebuch schon viel gesagt. Ich möchte ein großes Lob an das Natur-Pur Team los werden. Ich hatte mich spontan entschlossen nach Island zu reisen. Also schrieb ich Donnerstag abends eine Mail, bekam Freitag morgen einen Anruf. Herr Hünerfeld hat meine Eckdaten aufgenommen, übers Wochenende eine 14-tägige Tour mit ausnahmslos erstklassigen Unterkünften zusammengestellt, Montag gebucht und Donnerstag geflogen. Besser beraten und schneller umgesetzt geht nicht. Mietwagen, Versicherungen.... etc. waren natürlich auch organisiert.
In Island selber hatte ich dann ein kleines Problem bzgl. eines Sturm und viel schlimmer, auch noch mit meiner Kreditkarte. Ein Anruf bei Natur-Pur und der Stresspegel war gesenkt und das Problem gelöst.
Wenn es mich nochmal nach Island zieht, dann sicher wieder nach Rücksprache mit Herrn Hünerfeld.
Ich wiederhole, besser beraten und betreut geht nicht.
An dieser Stelle, lieber Herr Hünerfeld, vielen Dank an sie und Ihr Team, für Ihre Beratung, Geduld, Freundlichkeit und Hilfe!

Und Island selber hat mich voller Kraft und Energie zurück kommen lassen !

Herzlichst Britta Pietsch
am Dienstag, 13. Juli 2021, von Peter K
Islandreise
Wir waren vom 30.05.2021 bis 10.06.2021 auf Island. Nach erfolgtem PCR Test der direkt am Flughafen durchgeführt worden ist und dem Negativ-Bescheid, der etwa 14 Stunden auf sich warten lies, begann die Reise mit dem Wohnmobil.
Über die aktuelle Situation muss man sich genau informieren. Aber das ist ja über das bestens informierte Reisebüro jederzeit möglich.

Wir sind in dieser Zeit die Ringstrasse gefahren und haben etwa 2600 Kilometer zurückgelegt. Das klingt zunächst einmal nach sehr viel, ist aber bei den dortigen Verkehrsverhältnissen doch sehr entspannt. Zumal man durch atemberaubende Landschaften fährt.

Wir haben uns fast ausschließlich am "Hünerfeld" Reiseführer orientiert und waren damit bestens versorgt. Es gibt sehr viele nützliche Tipps und Hinweise.
Ich kann jedem der sich mit dem Gedanken plagt nur empfehlen diese Reise zu unternehmen. Es ist eine Reise in eine eindrucksvolle Landschaft und eine fantastische Natur. Wir hatten nur freundliche Begegnungen mit den Isländern, die doch irgendwie völlig entspannt wirken.
Vielen Dank nochmals für die tolle Betreuung an das ganze Hünerfeld Team
am Freitag, 11. Juni 2021, von Robert
Vulkan-Tour Mai 2021
Angefixt von ersten Bildern des jungen Island-Vulkans Mitte März kam der Gedanke, das wäre die Möglichkeit einen meiner großen Wunschträume zu erfüllen: einen aktiven Vulkan aus nächster Nähe zu sehen, einen freundlichen Vulkan :-) bei dem niemand sein Leben lassen muss oder Hab und Gut verliert. Corona hat die Gedanken aber gleich wieder verschwinden lassen.

Im April habe ich bei drei Profi-Fotografen und YouTubern die ersten eindrucksvollen Vulkan-Fotos und Videos gesehen und da war es dann um mich geschehen. Ich will dahin.

Da uns Natur-Pur-Reisen schon 2009 bei einer Wohnmobil-Runde um Island mit der Fährbuchung und vielen Reisetipps weiter geholfen hat, habe ich mich sofort daran erinnert und angerufen. Hr. Hünerfeld war selbst am Telefon und hat mir mit seinen Beschreibungen vom Vulkan noch den Rest gegeben :-) Vielen Dank dafür :-) Letzte Zweifel über kann man, sollte man, waren ausgeräumt. An dem Tag war nach 2 Stunden telefonieren klar, es geht nach ISLAND.

6 Tage später saß ich schon im Flieger, der erste PCR-Test in D war erledigt und auf die folgenden Prozeduren in Island wurde ich von Hr. Hünerfeld perfekt vorbereitet. Mit diesen Infos und der isländischen Professionalität war die Einreise und die 5 Tage Quarantäne kein Problem. Das von Natur-Pur-Reisen ausgesuchte "Quarantäne"-Hotel war der absolute Hammer, freundlicher Service, perfekter Versorgung, traumhafte Lage. Wo hat man schon die Möglichkeit, aus dem Fenster zu schauen, um 22:00 Uhr den Sonnenuntergang und 6 Stunden später aus demselben Fenster den Sonnenaufgang zu sehen. Ich hatte "Ausgang", konnte den ganzen Tag an der Küste verbringen, nur Abstand halten und kein Kontakt zu anderen war Pflicht. Das Hotelzimmer war sehr schön, am TV immer den Livestream des TV- und Rundfunksenders RUV (Live from the volcano in Geldingadalir, seen from Langihryggur, Iceland) ließen die Spannung steigen.

Während der Zeit ab und an eine Nachfrage von N-P-R per Whatsapp wie es mir geht und ob alles passt :-) auch das isländische Covid19-Team hat mal angerufen und mich gefragt, wie es mir geht, ob ich gesund bin, alleine oder ob jemand bei mir wäre ;-) Schön, wenn man so umsorgt wird.

Am 5. Tag kam um 14:35 die Info per SMS, Test negativ, Start frei :-) Den von N-P-R gebuchten 4x4 am Flughafen abgeholt und am selben Abend noch zum Vulkan gestiegen. Es war besser wie gewünscht und geträumt, ein unvergessliches Erlebnis. Noch nie war der Kontakt zu Mutter Erde so gross und ich so beeindruckt. Wahnsinn!!!!

Für einige Tage abseits des Vulkans wurden mir von Hr. Hünerfeld noch zwei weitere Übernachtungspunkte in idealer Lage für Erkundungsfahrten zu den Highlights im Südwesten Islands gebucht. Ohne daß ich mir bei der Buchung darüber Gedanken gemacht hatte, für mich war nur Vulkan, Vulkan, Vulkan wichtig, kann ich im Nachhinein schreiben, daß auch die Auswahl dieser Appartements in Ausstattung und örtlicher Lage perfekt war. All die isländischen Naturschönheiten waren in Reichweite und konnten in bequemen Tagesetappen angefahren und da tatsächlich sonst niemand da war, ausgiebig fotografiert werden. Geysir Strokkur lieferte ab 17:00 Uhr seine Show nur noch für mich ab :-)

Und wenn du mit der letzten Fähre von den Westmännerinseln übersetzt, mit deinem Subaru Forrester auf einer Gravelroad in Richtung schneebedeckte Berge mit einem Tupfen rot von den letzten Sonnenstrahlen fährst und im Radio Færðu mér frið von Sálin Hans Jóns Míns läuft, auf der SD-Karte die Bilder von einem aktiven Vulkan gespeichert sind, dann weißt du, alles richtig gemacht :-) :-) und jeden, wirklich jeden Cent wert.

Danke an Hr. Hünerfeld, der mir noch den letzten Schubs zu diesem Abenteuer gegeben hat !!
(wann kommt man schon bis auf 380 m an einen Vulkan heran, der Lava über 200 m hoch herausschiesst?)
am Samstag, 03. April 2021, von Johannes Hünerfeld / Natur-Pur-Reisen
Islandreise
Heute bin ich selbst jemand, der voller guter Eindrücke aus Island wieder heimgekehrt ist. Im Gepäck habe ich zahlreiche Aufnahmen vom neuen Vulkan auf der Halbinsel Reykjanes, gar nicht weit vom internationalen Flughafen Keflavík entfernt. Und in meiner Erinnerung haben sich die Eindrücke vom Vulkanausbruch, den ich hautnah erleben durfte, förmlich eingebrannt.

Ich bin nach wie vor überwältigt von diesem eindrucksvollen Naturschauspiel.

Viele Aufnahmen finden sich auf unserer Facebook-Seite sowie in der Galerie der Homepage meines Verlags MOBIL & AKTIV ERLEBEN. Nun möchte ich dazu animieren, es mir gleich zu tun. Schließlich gilt Island als eines der sichersten Reiseländer weltweit - auch in Bezug auf die Pandemiebewältigung. Island ist jedoch immer und auch ohne Vulkan eine Reise wert - aber jetzt aktuell eben ganz besonders...
Nutzen Sie die Chance, solange der Vulkan "für Sie brennt"! :-)